Navigation
Malteser Nunkirchen

Gemeinschaftsübung mit dem Schulsanitätsdienst

Große Schauübung am Hochwald-Gymnasium

20.06.2017

Explosion im Chemiesaal. Massenpanik. Zehn Verletzte.

Zum Glück handelte es sich bei diesem Szenario nur um eine Übung des Schulsanitätsdienstes des Hochwald-Gymnasiums, zusammen mit der Malteser-Jugend aus Nunkirchen, bei der am vergangenen Samstag die Vorgehensweise bei einer Vielzahl von Verletzten geprobt wurde.

Unter den im Gebäude umher irrenden Verletzten befanden sich zum Beispiel Patienten mit Knochenbrüchen, Schock und Herzinfarkt, welche vom Schminkteam des DRK Gresaubach realistisch geschminkt wurden. Auch Wirbelsäulenverletzungen und bewusstlose Personen gehörten zum Geschehen dazu.

Mehrere Trupps bestehend aus Maltesern und Schulsanitätern, versorgten die Verletzten vor den Augen der zahlreichen Zuschauer in dem Behandlungszelt, welches beim Eintreffen der Retter auf dem Schulhof aufgebaut wurde. Für den Abtransport der Verletzten und die Versorgung der Schwerverletzten standen auch ein Rettungswagen der Malteser und ein Krankentransportwagen des Deutschen Roten Kreuzes beim Behandlungsplatz zur Verfügung.

Die Übung war für alle Beteiligten eine aufregende Erfahrung, wobei man bei den Temperaturen auch mal ins Schwitzen geraten konnte. Ein großer Dank geht auch an die Elternvertretung des HWG, die die Zuschauer bestens mit Getränken und Kuchen versorgte.

Insgesamt war die Übung ein voller Erfolg, bei dem die Schulsanitäter auch mal einen Einblick in die Abläufe eines realen Einsatzes gewinnen konnten und die Zuschauer ab jetzt sicher sein können, dass sie im Ernstfall in guten Händen sind!

(Text: SSD HWG, Bilder: SSD HWG)

Weitere Informationen